CPE-PE-Einmalhandschuhe

Geschäftskunden und ihre Bedürfnisse

Das Unternehmen wandte sich an Reflexx, um die Möglichkeit einer Senkung der internen Kosten im Hinblick auf ein „Spending Review“ zu prüfen.

Unsere Lösung

Nachdem festgestellt wurde, dass an vielen Arbeitsplätzen nur Handschuhe aus Gründen der Hygiene jedoch nicht zum zusätzlichen Schutz erforderlich waren und unter Berücksichtigung der Anzahl der Mitarbeiter und der verschiedenen Verwendungsarten haben wir in verschiedenen Arbeitsphasen einen blauen Handschuh aus einer Polyethylen-Mischung experimentiert. Dieser PE-Handschuh ist zwar weniger resistent als ein puderfreier Nitrilhandschuh, aber auch um ein Vielfaches, bis zu 4 oder 5 Mal, kostengünstiger.

In vielen Abteilungen, in denen keine persönliche Schutzausrüstung oder kein Produkt mit langer Lebensdauer erforderlich waren, sondern ein Produkt, das Hygiene und häufigen Austausch gewährleistet, entschied sich das Unternehmen für den neuen PE-Handschuh Reflexx 20 CPE Blue, hergestellt aus einer Mischung aus Polyethylen, der nicht nur schnelles An- und Ausziehen ermöglicht, sondern auch optimale Sensibilität bietet. Gleichzeitig ist dieser PE-Handschuh für die Verarbeitung einer weitaus größeren Palette von Lebensmitteln im Vergleich zum Nitrilhandschuh geeignet.

Erzielte Vorteile

Der Geschäftskunde hat dank erheblicher Aufwandreduzierung eine signifikante Senkung des Budgets für Handschuhe erreicht und verwendet nun ein Produkt, das im Kontakt mit den verschiedenen Lebensmittelarten keine Einschränkungen bei der Verwendung aufweist (während es sich immer noch innerhalb der in der DICA (Erklärung über die Unbedenklichkeit für den Kontakt mit Lebensmitteln) angegebenen Parameter befindet). Für Arbeiten, bei denen ein erhöhter Schutz des Mitarbeiters gefordert ist, verwendet das Unternehmen weiterhin puderfreie Nitrilhandschuhe Reflexx.