Nitril ist ein gängiger Stoff zur Herstellung von Einmalhandschuhen, der auch NBR (Nitril Butadiene Rubber, zu Deutsch Nitril-Butadien-Kautschuk) genannt wird. Es handelt sich um ein synthetisches Material, das aus der Polymerisierung von Acrylnitril und Butadien gewonnen wird. Man spricht auch von Kunstgummi, da sich der Rohstoff (wie Latex, aber anders als PVC-Vinyl) im Flüssigzustand befindet und ähnlich dehnbar ist wie Gummi.
Nitrilhandschuhe sind eine Alternative für Personen, die auf Latexhandschuhe allergisch reagieren, und zur Reduzierung der Sensibilisierung gegen Latexproteine, aber vor allem zeichnen sie sich durch ihre mechanische und chemische Festigkeit aus und kommen bei Bedingungen zum Einsatz, wo Latex- und Vinylhandschuhe an ihre Grenzen stoßen. Außerdem ist Nitril im Unterschied zu Latex und Vinyl auch für den Kontakt mit fetten Lebensmitteln geeignet und stimmt mit den geltenden Normen für Materialien und Gegenstände für den Lebensmittelkontakt überein, Richtlinie 2004/195/EWG – EU-Verordnung 10/2011.