REFLEXX – eine in der Branche von Einmal- und Mehrweghandschuhen immer angesehenere Marke stellt sich vor

 

Auf dem Markt der professionellen Einmal- und Mehrweghandschuhe wird der Markenname Reflexx immer mehr zum Maßstab.

„Wir von Reflexx verfolgen seit Jahren eine klare Strategie– so Gianni Isetti, CEO von Reflexx – die auf einige wesentlichen Grundsätzen basiert, durch die wir uns von der Konkurrenz unterscheiden: zum einen die Konstanz in der Produktion, d.h. die langfristig gleichbleibende Qualität bei enormen Stückzahlen“.

Das Herstellungsverfahren der Handschuhe ist sehr komplex. Bei falscher oder auf die Produktionsformen falsch bzw. ungleichmäßig verteilter Rohstoffmenge würde der Handschuh an Resistenz und Wasserfestigkeit einbüßen. Außerdem erfolgt die Verarbeitung der Handschuhe in großen Produktionsmengen, wo eine eingehende Qualitätskontrolle durch den Menschen, aber vor allem durch die Technik erforderlich ist, da Mängel wie Mikrolöcher in Tausenden Stückzahlen andernfalls gar nicht erkennbar wären.

Auf dem Markt der professionellen Einmal- und Mehrweghandschuhe wird der Markenname Reflexx immer mehr zum Maßstab.

„Wir von Reflexx verfolgen seit Jahren eine klare Strategie – so Gianni Isetti, CEO von Reflexx – die auf einige wesentlichen Grundsätzen basiert, durch die wir uns von der Konkurrenz unterscheiden: zum einen die Konstanz in der Produktion, d.h. die langfristig gleichbleibende Qualität bei enormen Stückzahlen.

Das Herstellungsverfahren der Handschuhe ist sehr komplex. Bei falscher oder auf die Produktionsformen falsch bzw. ungleichmäßig verteilter Rohstoffmenge würde der Handschuh an Resistenz und Wasserfestigkeit einbüßen. Außerdem erfolgt die Verarbeitung der Handschuhe in großen Produktionsmengen, wo eine eingehende Qualitätskontrolle durch den Menschen, aber vor allem durch die Technik erforderlich ist, da Mängel wie Mikrolöcher in Tausenden Stückzahlen andernfalls gar nicht erkennbar wären.

Reflexx plant und lässt seine Handschuhe ausschließlich in Fabriken mit nachgewiesenen Produktionskontrollen herstellen, die eine konstante Zusammensetzung der Rohstoffe sicherstellen. Im Sinne einer zuverlässigen Überwachung führen wir an den Waren, die wir auf den Markt bringen, regelmäßige interne und externe Kontrollen durch.

Das Streben nach SPITZENQUALITÄT gehört zu unseren obersten Leitsätzen. Unter SPITZENQUALITÄT verstehen wir nicht nur die Aufmerksamkeit auf sämtliche Qualitätsaspekte des Produkts selbst, sondern auch auf Servicequalität von der Beratung über Verkauf und Logistik bis hin zur Kundenassistenz. Wir bemühen uns stets, dem Kunden zügig und professionell zur Verfügung zu stehen. So bieten wir unseren Kunden bzw. den Kunden unserer Kunden Schulungen im Rahmen der Reflexx Academy an, um ihnen die Bedeutung von hochwertigen Handschuhen aufzuzeigen und um über die vielen Vorschriften zu informieren, die für Handschuhe als persönliche Schutzausrüstung, als Medizinprodukt oder in der Lebensmittelbranche als MOCA (Materialien und Gegenstände mit Lebensmittelkontakt) gelten.

Ein weiteres Beispiel für das Streben nach SPITZENQUALITÄT von Reflexx ist die Bedeutung von Test- und Prüfverfahren. So wurden für Serviceunternehmen beispielsweise einige in der Branche häufig verwendete Handschuhe von Reflexx ausgewählt und strengen Tests unterzogen, um die Resistenz gegen die Chemikalien zu bewerten, die in branchenüblichen Reinigungsmitteln häufig vorkommen. Für uns ist es wichtig – so Isetti – auch mit technischen und spezifischen Informationen stets in engem Kontakt mit unseren Kunden zu stehen, die ihnen bei der Wahl des besten Handschuhs behilflich und für unser Produktangebot gleichzeitig wertschöpfend sind.

Ein weiterer grundlegender Aspekt ist die laufende Forschung nach INNOVATION in jeglicher Hinsicht, angefangen beim Produkt bis hin zur Kommunikation, die immer mehr auf digitalen Plattformen stattfindet: Webseite, Newsletter, Mailing, usw.

 

Allein im Jahr 2017 haben wir 9 neue Handschuhmodelle herausgebracht, die jüngste Neuheit wird auf der Colloquium Dental Messe in Montichiari (BS) vom 19. bis 21. Oktober präsentiert: die Produktlinie Reflexx Care.

Es handelt sich um eine Produktlinie Einmalhandschuhe, die hinsichtlich Typologie und Image vollkommen neu ist. Sie richtet sich speziell an Personen, die beim Tragen herkömmlicher Handschuhe von Reizungen, Rötungen, geschwollener Haut betroffen sind“.

Nicht nur die bekannten Latexallergien, sondern auch Allergien vom Typ IV gegen die chemischen Komponenten in Handschuhen treten immer häufiger auf.

Zur Produktlinie Care gehören 4 Einmalhandschuhe:

  • Ein Latexhandschuh mit kolloidalem Hafer
  • Ein Nitrilhandschuh mit kolloidalem Hafer
  • Ein Latexhandschuh mit Aloe
  • und schließlich, von gleicher Wichtigkeit, ein beschleunigerfreier Nitrilhandschuh

Kolloidaler Hafer ist ein in der Kosmetik und Dermatologie verbreitet eingesetztes natürliches Element, das man bereits in der Antike kannte. Durch die Kombination aus kolloidalem Hafer und Einmalhandschuh wird zwischen Handschuh und Hand eine natürliche Schutzbarriere gebildet, die übermäßige Feuchtigkeit, Talg und die Öle aufnimmt, die beim Tragen von Arbeitshandschuhen mit dem Schweiß freigesetzt werden.

Der Latexhandschuh mit Neuheit ist nicht neu auf dem Markt und wird wegen seiner lindernden Pflegewirkung auf die Haut geschätzt.

Der Handschuh Reflexx Care N350 hingegen ist auf dem Markt einmalig und erfüllt als hypoallergener Handschuh das Schutzproblem für Personen, die beruflich mehrere Stunden täglich Einmalhandschuhe tragen müssen und sowohl eine Latex- als auch eine Nitrilallergie entwickelt haben.