AQL bei Handschuhen, was ist das??

 

Das AQL ist das akzeptable Qualitätslevel des Produkts und beschreibt die maximale Anzahl an Fehlern, die bei der Inspektion einer Probe als akzeptabel angesehen werden kann.

Handschuhe, die in sehr großen Mengen hergestellt werden (1.000 Stück pro Karton) werden durch die verschiedenen Produktionschargen hinweg nur einige Stichproben kontrolliert.
Handschuhe werden vor allem auf größere Defekte, kleine Defekte und Mikrolöcher hin untersucht.

Je umfassender die durchgeführte Kontrolle bzw. der Stichprobenplan (Stichprobenkontrollen gemäß Norm ISO 2859 oder ASTM), desto höher ist die Garantie, dass mögliche Defekte behoben/ausgeräumt wurden.

Zur Interpretation des AQL muss man sich merken: je höher das AQL, desto geringer die Produktqualität. Das Wort AQL allein beschreibt jedoch nicht die Produktqualität ohne Stichprobenplan und ohne entsprechende Fehlersuche.