Handschuhe für Lebensmittelanwendungen

„Lebensmittelgeeignete Handschuhe sind nicht nur wichtige Hygieneartikel, sondern gehören auch zu den MOCA (Materialien und Gegenständen für den Lebensmittelkontakt) – Verordnung 1935/2004/EG – MD 21.03.1973 und folgende Änderungen über Produkte mit Lebensmittelkontakt.
Reflexx bietet eine Produktlinie lebensmittelgeeigneter Handschuhe, die hinsichtlich ihrer Zusammensetzung und Produktion streng kontrolliert werden. Sie werden bei qualifizierten und ACCREDIA zertifizierten Prüfstellen regelmäßig strengen Tests unterzogen (Tests auf Anfrage einsehbar), um etwaige globale und spezifische Migrationen von Komponenten, die sich auf die organoleptische Zusammensetzung des Lebensmittels oder gar gesundheitsschädlich auswirken können, zu überwachen und unter Kontrolle zu halten.

Allgemein besteht bei (nicht speziell für Lebensmittel geeigneten) Nitrilhandschuhen das Risiko, bei Kontakt mit Lebensmitteln verschiedener Art, darunter Käse, Joghurt, Cremes, Essig, Frucht- und Gemüsesäfte, Sirup, pflanzliche Aufgussgetränke, Farbstoffe, Additive und Rohstoffe (globale und spezifische Migrationen) abzugeben.
KONTROLLIEREN SIE stets DIE ANWEISUNGEN AUF DEM ETIKETT UND DER PACKUNGSBEILAGE; DABEI HANDELT ES SICH NICHT ALLEIN UM EINE GESTZLICHE VORSCHRIFT, SONDERN UM EINE für die gesamte Kette, vom Hersteller über den Vertreiber bis hin zum Verbraucher geltende BÜRGERPFLICHT.“

Reflexx Vertriebsteam

Für Lebensmittelanwendungen empfohlene Handschuhe