Handschuhe für die Reinigungsbranche und Serviceunternehmen

„Nicht nur der längere Kontakt mit mehr oder minder aggressiven Mitteln kann unserer Haut Schwierigkeiten bereiten, sondern auch der längere Kontakt mit Wasser oder einfach nur dauerhaft feuchte Hände können eine Minderung der hauteigenen Schutzkraft bewirken, kleine Verletzungen und Risse fördern.
Die Verwendung von Schutzhandschuhen ist nicht nur ratsam, sondern bei vielen Arbeiten sogar obligatorisch.
Für häufige, langfristige Anwendungen bevorzugen wir puderfreie Handschuhe, die sich durch ihre gute Biokompatibilität auszeichnen und die Lipidschicht nicht zusätzlich austrocknen.
Unsere Handschuhe wurden von öffentlichen Prüfstellen getestet und als Persönliche Schutzausrichtung (PSA) gemäß Richtlinie 89/686/EWG und der ab April 2019 geltenden Verordnung 2016/425 über persönliche Schutzausrüstung (PSA) am Arbeitsplatz zertifiziert.

Oftmals sieht der Arbeitgeber bei der Wahl von Handschuhen aus verschiedenen Materialien wie Nitril, Latex oder Vinyl allein den Kostenfaktor, allerdings sollte er in erster Hinsicht auf die Biokompatibilität jedes Einzelnen achten (manche Personen können beispielsweise keine Handschuhe aus natürlichem Latex tragen) und die Art der verwendeten, mehr oder minder aggressiven Reinigungs- und Lösungsmittel berücksichtigen. Schließlich geht es um das Wohl unserer Hände, die ein wertvolles Arbeits-Tool darstellen.”

Reflexx Vertriebsteam

Unsere Produktempfehlungen

Latexhandschuhe